19.03.10

Seit heute Mittag etwa 14 Uhr ist zumindest ein Storch im Nest. Ob es sich dabei um das selbe Männchen wie im letzten Jahr handelt, ist noch nicht gesichert. Die Technik für diese Homepage ist leider noch nicht aufgebaut. Die Erlaubnis dazu haben wir zwar schon bekommen, aber die technischen Details werden noch geklärt werden dürfen. Vermutlich lohnt sich der Blick auf diese Seite in ein paar Tagen.

09.10.09

Seit heute morgen ist in Hammelburg das Ergebnis der Untersuchung bekannt: Die Storchenjungen starben demnach an dem schon längst vermuteten Schimmelpilz. Die Untersuchung zeigt aber auch, dass die Störche gut genährt waren. So läßt sich vermuten, dass die Eltern mit dem Futterangebot der Saalewiesen zufrieden gewesen sein dürften - und hoffentlich wieder kommen.

01.07.09

Die Elternstörche sind nach dem Tod ihrer Jungen leider nicht geblieben. Noch drei mal haben sie sich im Nest gezeigt, dann dürften sie das Saaletal verlassen haben. Unabhängig davon konnten trotzdem mehrfach andere Störche (auch übernachtend) im Nest beobachtet werden. Das wiederum lässt vermuten, dass ein Bedarf an Nestern und sicheren Plätzen besteht. Die Population der Störche hatte in den letzten Jahen wieder zugenommen. Ich bin eigentlich ein Laie in Sachen "Störche", trotzdem habe ich etwas die Hoffung, dass angesichts dieser Beobachtung im nächsten Jahr doch wieder Störche nach Hammelburg kommen könnten. Sollte dies sein, dann werden wir die Kameras wieder installieren. Bisher über 45.000 Gäste auf dieser Internetseite zeugen schließlich von einem großen Interesse. Bis dahin bleibt diese Seite bestehen, die Webcams sind ab dem 02.Juli 09 allerdings deaktiviert. Sollten uns die Ergebnisse der Untersuchung unserer Storchenjungen vorliegen, dann werden wir dies hier veröffentlichen. Herzlichen Dank nochmals an alle engagierte Beobachter und Helfer, insbesondere an Erich Hutzelmann. Bis hoffentlich nächstes Jahr ...
Christian Fenn

26.06.09

Ich hatte die Hoffung schon aufgegeben und wollte die Webcam entgültig deaktivieren, da keimte plötzlich eine Hoffnung auf. Sind sie doch geblieben?

24.06.09

Da die Störche kaum noch im Nest sitzen, haben wir die "nahe" Webcam deaktiviert.

23.06.09

Als Todesursache kommt vermutlich ein Schimmelpilz in Frage. Hier mehr ...

Zur Klärung der genauen Umstände wurden die Jungen heute aus dem Nest geholt und werden zur Untersuchung nach Berlin geschickt.

Spät am Abend kamen die Elternstörche ins Nest zurück. Ein kleiner Trost.

22.06.09

Liebe Hammelburger, liebe Freunde unserer Störche,

einige besorgte Zuschriften scheinen leider Gewissheit geworden zu sein. Seit Sonntag Abend zeigt sich keine Regung mehr im Nest. Sonntag Mittag war immerhin noch ein Junges zu sehen. Unsere kontinuierlichen Aufzeichnungen vom Montag und auch die Beobachtung von Mitarbeitern des Bund Naturschutzes lassen uns selbst leider jede Hoffnung aufgeben. Trotz dass sich die Störche eigentlich prächtig entwickelt haben, müssen wir heute davon ausgehen, dass beide Jungen tot sind.

Mit Ihrer Hilfe hoffen wir wenigsten die Ursache klären zu können. Bitte schreiben Sie uns, wenn Sie etwas Auffälliges beobachten konnten, z.B. fremde Störche am Nest. Schreiben Sie uns bitte auch, wann sie die Jungen definitiv zum letzten Mal beobachtet haben (vielleicht sogar mit Screenshot). Wir halten Sie dafür weiter auf dem Laufenden.

Wir wissen, dass diese Nachricht große Betroffenheit auslöst. Bitte übersehen Sie dabei nicht, dass wir uns einst auch über die Storcheneltern gefreut hatten. Sie sind noch immer da, vielleicht haben sie den Tod noch gar nicht richtig realisiert. Und da sie heimatverbunden sind, kommen sie vielleicht auch im nächsten Jahr wieder.

Christian Fenn

20.06.09

Die Kleinen wachsen unglaublich schnell. Flügel und erste Federn sind schon gut erkennbar.

16.06.09

Jens Englert von tv-touring saß heute für Aufnahmen mit im Kirchturm. Zeitweise musste deshalb die Übertragung der einen Kamera ins Netz entfallen.

15.06.09

Heute hatten die Störche mit heftigem Regen zu kämpfen. Dafür hat heute der 30.000 Storchenfan diese Webseite besucht.

13.06.09

An warmem Tagen bleiben die Störche fast den ganzen Tag zum Füttern stehen. Eine gute Vorraussetzung zum Beobachten.

09.06.09

Die gestrigen Aufzeichnungen zeigen, dass die Eltern noch häufiger aufstehen, um zu füttern. Es lohnt sich darauf zu warten, denn die Kleinen werden dabei regelmäßig sichtbar.

07.06.09

Uns haben mehrere Anrufe erreicht, ob die Jungen nach den gestrigen Vorfall wohlauf sind: Seit heute Morgen wissen wir, dass beide leben!

06.06.09

Seit heute Morgen wissen wir, dass unsere Storcheneltern zwei Kinder im Nest haben. Allerdings sorgten heute auch Störungen im Umfeld dafür, dass die Eltern erstmals das Nest alleine gelassen haben. Vierzig Minuten lang bangten viele Hammelburger um das Überleben der Jungen.

04.06.09

Das Verhalten der Störche hatte sich in den beiden letzten Tagen bereits geändert, was auf die jungen Störche schließen ließ. Zwischenzeitlich gibt es aber auch zwei Bilder, auf denen mindestens ein Junges zu sehen ist. Nachwuchs ist also da!

03.06.09

Heute bekamen die Störche Besuch: Auf den Saalewiesen hat Michael Dabitsch mehrere Störche beobachtet und auch am Nest gab es unerwartet Gäste.

01.06.09

Über Daniel Scheffler (Ostheim v.d.R.) erhielten wir heute die Nachricht vom Max-Planck-Institut für Ornithologie, dass das beringte Storchenmännchen erst zwei Jahre alt ist und in Offenbach das Licht der Welt erblickte.

28.05.09

Die Störche bereiten sich auf das baldige Schlüpfen vor. Unentwegt haben sie heute ihr Nest weiter ausgepolstert.

23.05.09

Zweite Webcam läuft! Bei heißer Luft kann das Bild wegen der großen Brennweite (äquivalent zum Foto 1800mm) und Öffnung auch unscharf werden.

22.05.09

Vorbereitend auf das Schlüpfen der jungen Störche haben wir heute ein zweites Teleskop installiert. Das hat die Bildübertragung heute etwas durcheinander gebracht. Hier ein Vorgeschmack: so nah kommen wir künftig an die Störche ran.

09.05.09

Wir machen uns etwas Sorgen wegen des Gewitters und der Einschlaggefahr von Blitzen in hohen Bauwerken, aber die Störche haben das Wetter überstanden.

08.05.09

Ulf Zeidler Und Jochen Willecke vom Bund Naturschutz informieren vor Ort über die Störche. Kurz zuvor hatten die Störche heftiges Unwetter auszuhalten.

05.05.09

Teleskop jetzt mit größerer Brennweite (1000mm), dadurch sind wir etwas näher am Nest.

03.05.09

Die Störche lassen das Nest heute nicht mehr allein.Flug912_2

30.04.09

Wir installieren eine Webcam auf dem Kirchturm von St. Johannes.

27.04.09

TV-touring und Kanal8 berichten

26.04.09

Mainpost berichtet

24.04.09

Das Storchenpaar kommt in Hammelburg an und begutachtet den Mönchsturm.