Wieder kurzer Besuch

Immer wieder konnte man unter der Woche ein Turmfalkenpärchen im Storchennest beobachten. Der erwartete Storch ließ allerdings auf sich Warten. Das änderte sich heute Morgen kurzzeitig. Von etwa 7:20 bis 9:00 Uhr hatte es sich ein Storch im Nest aufgehalten und vertrieb dabei auch gleich den Turmfalken.

Der Storch wirkte aufgrund seines Verhaltens noch sehr jung. Da er unberingt war können wir leider nicht mehr über ihn oder sie in Erfahrung bringen.

Gestern hatte ich schon überlegt, ob ich die Kamera abschalten solle und erst wieder mit Ankunft eines Storchs aktivieren. Aber ich lasse sie lieber noch ein wenig weiter laufen. Wer weiß, womit wir noch überrascht werden.

Ein Kommentar

  1. Hallo und vielen herzlichen Dank für die Mühe mit der Kamera. Ich freue mich jeden Tag auf das Treiben im Nest – deshalb bitte nicht abschalten. Wo sonst gibt es in einem Storchennest die Kombinationen Storch, Wanderfalke(n) mit und ohne Krähen, Wildente(n) mit Falke oder Krähe(n) – wirklich interessant zu beobachten.
    Viele Grüße aus Bad Königshofen und vielen Dank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.