9 Kommentare

  1. Das Nesthäkchen, der Kleine, was für ein Großer geworden …

    Die vergangenen fünf Wochen waren sehr spannend, aufregend, hoffnungsvoll.

    Herzlichen Dank an alle Helfer, Ihr habt mit unermüdlichem Einsatz das Happy End für die 3 Geschwister möglich gemacht!

    So bleibt meine große Hoffnung, die mutigen kleinen großen 3 Adebare haben in ihrem weiteren Storchenleben das nötige Glück wie auch Geschick, gesund durch die Jahre zu kommen.

    Ich mag es etwas „vermenschlicht“ sehen, aber mir ist die letzten Wochen vorgekommen, die 3 sind, seit alleine im Nest, näher zusammengerückt, im Sinne von besondere Bindung zueinander. Das ist vielleicht bei Jungstörchen mit Eltern nicht ganz so der Fall.

  2. Guten Tag Herr Fenn

    Toller Einsatz von Ihnen.
    Ich wohne im Ruhrgebiet und habe mich sehr gefreut , das es alle Störche mit Ihrer Hilfe geschafft haben.
    Auf so hoffe ich ,ein neues Störchen Paar in 2022

    Danke

  3. Was für ein turbulentes Storchenjahr. Sie haben uns ganz schön in Atem gehalten. Ich freu mich das es der letzte jetzt auch geschafft hat, bin aber auch traurig das es rum ist. Ich wünsch euch ein wunderbares Storchenleben,vielleicht brütet ihr ja selbst mal in Hammelburg. Eure Fans sind euch sicher! Danke Herr Fenn das sie weitergemacht haben. LG Brigitte Schmidt

  4. Ja endlich, habe mitgefiebert wann auch der letzte den Mut zu Absprung hat. Herr Fenn Sie und Ihre Unterstützer machen das wirklich super großes Lob an alle die sich um die Jungstörche gekümmert haben nach Blitzeinschlag. Gibt es eine Möglichkeit zur Spende ?

  5. Auch ich war live dabei, es war so schön. Nun sind alle drei unterwegs. Auf dass sie ein langes Storchenleben haben werden. 🍀

Schreibe einen Kommentar zu Tanja Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.