Wir brauchen Ihre Hilfe

Leider wissen wir derzeit nicht, was mit dem zweiten Elternstorch passiert ist. Sicher ist, dass einer der beiden (bei grober Ansicht vermute ich Adele, kann mich aber auch täuschen) gestorben ist. Die Küken leben alle drei!

Bitte halten Sie die Augen offen. Wenn Sie einen Altstorch (mit rotem Schnabel) im Nest sehen, dann informieren Sie bitte die Naturschutzbehörde (Tel.0971-8014085, Herr Franz und falls dieser nicht erreichbar : 0971 801-4095, Frau Kleinwächter).

Wenn Sie einen Storch in den Saalewiesen bei Hammelburg (nicht Westheim) sehen, dann informieren Sie bitte mich (0170-8525180, Christian Fenn).

Ein Storch in den Wiesen macht zwar Hoffnung, ist aber noch kein Beweis für das Überleben der Elterstörche. Es könnte auch ein Westheimer Storch oder ein fremder Storch sein. Erst wenn ein Storch (mit rotem Schnabel) direkt im Nest steht (ohne die Küken zu attakieren) wissen wir, dass ein Elternstorch überlebt hat. Dann hätten wir gute Möglichkeiten, die Jungstörche durchzubringen.

Ansonsten müssten wir andere Entscheidungen fällen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.